Foto: Ingrid Leuze

Vorschau auf das weitere Jahr 2017

Welche Ausstellungen, Konzerte, Lesungen, Tanz- oder Filmabende organisieren das Stadthaus und seine Kooperationspartner im Jahr 2017 noch?

Informieren Sie sich hier!




> weitere Infos
Kulturnacht 2017

kulturnacht ulm / neu-ulm

Samstag, 16. September 2017

So, mein Schatz, jetzt lass uns mal ...

Ausstellungen, Tanz, Blues-Rock und Bar im Stadthaus

2017 starten wir mit Tanz in den Nachmittag. Mit einer 20minütigen Performence tourte die Strado Compagnia Danza in diesem Frühjahr im Rahmen des "All you can dance"-Projekts der TanzSzene Baden-Württemberg durchs Ländle: noBody. Dieses Stück speziell für Kids, Jugendliche und ihre Eltern kommt nun exklusiv in der Kulturnacht auch ins Stadthaus.

> weitere Infos
Das Schumann-Quartett. Foto: Kaupo Kikkas

klassisch!

Mittwoch, 20. September 2017, 20 Uhr

Schumann-Quartett

Kammermusik im Stadthaus

Eine Konzertreihe der SÜDWEST PRESSE
in Kooperation mit dem Stadthaus

Für die „Süddeutsche Zeitung“ gehören die Schumanns „ohne Wenn und Aber zu den besten Quartetten der Welt“, das Fachblatt „Fono Forum“ sieht das genauso und feiert die neue CD. Das mit dem BBC Music Magazine Award ausgezeichnete Schumann Quartett eröffnet nach seiner Japan-Tournee die neue Saison 2017/2018 der Kammermusikreihe klassisch! im Stadthaus.

> weitere Infos
Gwilym Simcock. Foto: James Berry

very british

Sonntag, 24. September, 20:00 Uhr

Duo Gwilym Simcock (piano) – Yuri Goloubev (bass)

Verein für moderne Musik und Stadthaus

Chick Corea nennt ihn ein „kreatives Genie“, und Jamie Cullum, Star der britischen Musikszene, erklärt ihn zu „unserem besten jungen Klavierspieler“: Der 1981 geborene, in London lebende Waliser Gwilym Simcock zählt unzweifelhaft zur Speerspitze des europäischen Jazz.

> weitere Infos
Wildschweine in Berlin. Foto: Florian Möllers

fotografie

30. September bis 10. Dezember 2017

Tiere in der Stadt

Die gebaute Stadt war noch nie ein Biotop allein für Menschen. Immer hatten wir Tiere, die sogenannten Kulturfolger, im Schlepptau. Weitgehend sicher vor Jägers Flinte durchwühlen Wildschweine Vorgärten, untergraben Füchse Sandkästen und besetzen Rehe den Straßenraum. Auch im Ulmer Stadtgebiet sind Wildtiere anzutreffen – erinnert sei nur an die Biber in der Friedrichsau! Solche auf den ersten Blick paradiesischen Zustände zeigt unsere Ausstellung mit Bildern aus Asien und Europa.

> weitere Infos


Share |