Foto: © Jan Banning

3. Oktober bis 22. November 2009

Jan Banning: Bureaucratics

In Kooperation mit der Fotoagentur laif

Fünf Jahre lang, von 2003 bis 2007, dauerte die Entdeckungsreise des niederländischen Fotografen Jan Banning durch die Bürokratien und Büros von acht Ländern. In so unterschiedlichen Staaten wie Bolivien und China, Frankreich und Indien, Liberia und Russland, den USA und dem Jemen fotografierte er Vertreter der örtlichen Behörden, meist „kleine Beamte“, in ihren Arbeitsräumen hinter einem ihrer wichtigsten Statussymbole, dem Schreibtisch.

Foto: © Jan Banning
www.laif.de

Doch bevor er den Auslöser betätigen konnte, ergaben sich oft Schwierigkeiten, die Bannings Reisebegleiter, Will Tinnemans, in dem 2008 erschienenen Bildband Bureaucratics beschreibt. Mal gab es ohne wiederholte Zahlung von „Gebühren“ keine Erlaubnis zum Fotografieren, mal begannen die ausgewählten Personen, ihre Büros vor dem Fototermin auf Hochglanz zu polieren. Doch im Laufe der Jahre entwickelte Jan Banning Strategien, um diese und andere bürokratische Hürden zu überwinden und seine Fotografien so zu machen, wie er sie wollte: in meist strenger Frontalität und in einem hellen, gleichmäßigen Licht, das uns jedes Detail erkennen lässt.

Foto: © Jan Banning

Das Stadthaus Ulm zeigt aus der umfangreichen Arbeit Bureaucratics eine repräsentative Auswahl von insgesamt 50 großformatigen Fotografien. Sie laden dazu ein, die Dargestellten und ihr Büroambiente hinsichtlich individueller und länderspezifischer Besonderheiten zu betrachten und darüber hinaus vielleicht auch einem allgegenwärtigen Geist der Bürokratie auf die Spur zu kommen.

Jan Banning wurde 1954 in den Niederlanden geboren. Er studierte Sozial- und Wirtschaftsgeschichte und arbeitet seit 1981 als Autor und freier Fotograf, vor allem im Bereich der Dokumentarfotografie.

Foto: © Jan Banning

Bedeutende internationale Zeitungen und Zeitschriften haben seine Bilder veröffentlicht, darunter Time, Geo, der New Yorker und die Süddeutsche Zeitung. Neben zahlreichen Auszeichnungen erhielt er 2004 für Bureaucratics den World Press Photo Award sowie den Lead Award 2007.

Eröffnung: Freitag, 2. Oktober 2009, 19.00 bis 21.00 Uhr
Es spricht Dr. Helga Gutbrod, Neu-Ulm
Die vollständige Rede von Helga Gutbrod lesen Sie im anhängenden PDF.

Projektleitung: Dr. Friederike Kitschen, Berlin


Share |