Archäologie

Ab 17. September 2016

Unterirdisch!

Was unter dem Münsterplatz verborgen lag

Wo 1993 das Ulmer Stadthaus eröffnet wurde, stand seit dem hohen Mittelalter das Barfüßerkloster der Franziskaner-Mönche, die 1229 nach Ulm kamen und einen Platz in der ummauerten Stadt gleich beim Löwentor zugewiesen bekamen. Als im 19. Jahrhundert der Münsterplatz Gegenstand städtischer Neugestaltungen wurde, fiel das Barfüßerkloster, das lange schon nicht mehr dem religiösen Zweck diente, dem Abriss anheim.

> weitere Infos
Mal- und Bastelutensilien. Foto: SP

speziell für kinder

Basteln, Malen, Geschichten hören

Samstags zur besten Marktzeit können junge Kreative bis etwa 12 Jahr ins Stadthaus gehen und mit Kati Schwager zeichnen und malen, basteln, sich verkleiden, zuhören und erzählen. Das Programm für 2017 ist entworfen. Alle Aktionen finden im Stadthaus statt, die Teilnahme ist kostenlos!

> weitere Infos
Belliblüten mit Biene. Foto: Sabine Presuhn

April 2017 bis vsl. Ende Juli 2017

Fette Beute - EssBar

Bienen und Pflanzen auf den Stadthaus-Terrassen

Bereits zum vierten Mal ziehen Bienen aufs Stadthaus. Was 2014 als Versuch startete, würde heuer fehlen, kämen sie nicht. Voraussichtlich im April beziehen wieder zwei Bienenvölker ihren Platz auf der Kabinett-Terrasse auf Ebene 2.

> weitere Infos
Porträt Louise Bourgeois. Foto: © Herlinde Koelbl

fotografie

1. Juli bis 17. September 2017

Herlinde Koelbl - Mein Blick

Scroll down for English version

Werke 1980-2016
Herlinde Koelbl ist ein großer Name der deutschen Fotografie. Bekannt ist sie vor allem für ihre Langzeitprojekte, in denen sie gesellschaftliche Zusammenhänge offenlegt und damit häufig an gesellschaftlichen Tabus rüttelt.
Koelbl blickte in "Das Deutsche Wohnzimmer" (1980). Es entstand eine fotografische Gesellschaftsstudie zwischen Bauhaus-Design und Gelsenkirchener Barock, für die sie bundesweit Menschen aus allen Schichten - vom Arbeiter über den Künstler bis zum Industriellen - in ihren guten Stuben ablichtete.
Angela Merkel, Joschka Fischer, Gerhard Schröder und andere begleitete sie über viele Jahre für "Spuren der Macht - Die Verwandlung des Menschen durch das Amt" (1999) oder setzte sich - ganz aktuell! - mit der Situation der Flüchtlinge in Europa auseinander (2016).

> weitere Infos
Aurelio. Orgosolo 2015. Foto: Martina Dach

fotografie

23. Juli bis 10. September 2017

mit beDACHt

Fotografie von Martina Dach

Scroll down for English version
Martina Dach ist eine der hiesigen Pressefotografinnen. Zahllose Artikel in der Schwäbischen Zeitung, der Neu-Ulmer Zeitung, der Südwest Presse und etlichen anderen Medien wurden tagtäglich mit ihren Fotos bebildert.

> weitere Infos
Der neue Audioguide

seit 8. Juli 2015

Das Stadthaus hören

Ein Audioguide von Kindern für Kinder zur Architektur des Stadthauses

Der erste Audioguide für unser Haus ist seit Anfang Juli 2015 in Betrieb.
Seit Herbst 2014 beschäftigte sich eine Gruppe von Schülerinnen der Medien-AG des Schulzentrums St. Hildegard unter der Leitung von Elisabeth Rieseberg mit dem Stadthaus. Sie recherchierten in Büchern, in alten Zeitungen und vor Ort. Bei ihren Stadthausstreifzügen waren sie auf der Suche nach Licht- und Schattenspielen, haben Orte gefunden, an denen die Blicke zum Münster wie eingerahmte Bilder wirken.

> weitere Infos
www.kulturpunkt ulm.de

kulturpunkt ulm

Der Kulturpunkt Ulm ist da: Eine Dachmarke, die zunächst die städtischen Kulturinstitutionen - das sind das Haus der Stadtgeschichte / Stadtarchiv, die Bibliothek, die Musikschule, das Ulmer Museum, das Theater und auch das Stadthaus - verbinden soll. Aktionen unter diesem Label laden zum Mitmachen und Kennenlernen ein, zum Beispiel eine Bonusaktion mit Gewinnspiel oder ein Foto-Wettbewerb.

> weitere Infos


Share |