Conchita Wurst. Foto: © Reiner Riedler

fotografie

20. März bis 5. Juni 2016

CROSS DRESSING

Was passiert, wenn ein Mann sich Frauenkleider anzieht, und was geschieht, wenn sich eine Frau wie ein Mann kleidet?
Cross Dressing, das Tragen der spezifischen Kleidung des jeweils anderen Geschlechts, ist ein uraltes gesellschaftliches Phänomen und je nach Epoche und Kultur mit ganz unterschiedlichen Bedeutungen und Ritualen verknüpft.

> weitere Infos
Hauptportal des Münsters. Foto: Felix Alexander Oppenheim | Kunstbibliothek der Staatlichen Museen zu Berlin

fotografie

25. März bis 5. Juni 2016

Fundstücke

13 Ulm-Fotografien des Felix Alexander Oppenheim aus dem Jahr 1856

Zu den frühesten bekannten Fotografien aus Ulm gehören 13 Aufnahmen, die der Reisefotograf Felix Alexander Oppenheim (1819 - 1898) im Jahre 1855 anfertigte. Es sind die typischen Touristensujets, wie sie auch heute immer wieder fotografiert werden: Das Rathaus, der Marktplatz mit dem Fischkastenbrunnen und das Münster.

> weitere Infos

Bienen und Pflanzen auf den Stadthaus-Terrassen

vsl. ab April 2016

Fette Beute - EssBar

Bereits zum dritten Mal ziehen Bienen aufs Stadthaus. Was 2014 als Versuch startete, hat sich zum Lieblingsprojekt vor allem unserer jüngeren Besucher entwickelt. Im April werden zwei Völker ihren Platz auf der Kabinett-Terrasse auf Ebene 2 beziehen. Hier sind die Kästen bereits vorbereitet mit Pflanzen, die nicht nur Bienen als Nahrungsquelle dienen, sondern die auch für Menschen essbar sind.

> weitere Infos

speziell für kinder

meist samstags, 11 bis 13 Uhr

Programm für Kinder bis etwa 12 Jahren

"Kinder wollen beschäftigt sein, nicht beschäftigt werden."
Unter diesem Motto hat Katrin Schwager sich für 2016 wieder ein kunterbuntes Programm für Kinder bis etwa 12 Jahre ausgedacht. Alle Aktionen finden im Stadthaus statt, die Teilnahme ist (fast immer) kostenlos!

> weitere Infos
Der neue Audioguide

seit 8. Juli 2015

Das Stadthaus hören

Ein Audioguide von Kindern für Kinder zur Architektur des Stadthauses

Der erste Audioguide für unser Haus ist seit Anfang Juli 2015 in Betrieb.
Seit Herbst 2014 beschäftigte sich eine Gruppe von Schülerinnen der Medien-AG des Schulzentrums St. Hildegard unter der Leitung von Elisabeth Rieseberg mit dem Stadthaus. Sie recherchierten in Büchern, in alten Zeitungen und vor Ort. Bei ihren Stadthausstreifzügen waren sie auf der Suche nach Licht- und Schattenspielen, haben Orte gefunden, an denen die Blicke zum Münster wie eingerahmte Bilder wirken.

> weitere Infos
Dentlers Bürgerkette im Stadthaus. Foto: Sabine Presuhn

Bis Sommer 2016 auf Ebene 1

Dentlers Ulmer Bürgerkette 2015

English version available below.

Aus einer Initiative von Gisela und Ira Dentler zusammen mit 284 Ulmer Bürgerinnen und Bürgern entstanden insgesamt 163 Teilstücke. Miteinander verknüpft bilden sie eine Kette, die so lang ist wie das Münster hoch: 161,53 Meter. Jedes einzelne Stück steht für eine persönliche Geschichte und die Vielfalt des Ulmer Lebens. Das Ergebnis ist ein Zeichen für das ausdauernde Miteinander, das auch beim Bau der Bürgerkirche vonnöten war.
Diese besondere Kette ziert bis vsl. Mitte 2016 auf der ersten Stadthausebene die Wand gegenüber dem Eingang zum Restaurant.

> weitere Infos
www.kulturpunkt ulm.de

kulturpunkt ulm

Der Kulturpunkt Ulm ist da: Eine Dachmarke, die zunächst die städtischen Kulturinstitutionen - das sind das Haus der Stadtgeschichte / Stadtarchiv, die Bibliothek, die Musikschule, das Ulmer Museum, das Theater und auch das Stadthaus - verbinden soll. Aktionen unter diesem Label laden zum Mitmachen und Kennenlernen ein, zum Beispiel eine Bonusaktion mit Gewinnspiel oder ein Foto-Wettbewerb.

> weitere Infos


Share |