Marianne Hollenstein in der Installation "ORFEO / 2. Akt: At the Side of the Beloved"  Foto: Sabine Presuhn

ab 17. November 2016 im Osttreppenhaus

Marianne Hollenstein
ORFEO/2. Akt - "At The Side of The Beloved"

Zum ersten Mal seit Bestehen des Stadthauses, immerhin sind es 23 Jahre, stellt sich eine Künstlerin der Herausforderung, unser östliches Treppenhaus zum Leben zu erwecken.

Marianne Hollensteins Kunst führt Architektur, Skulptur, Malerei, Bewegung und Licht zusammen. Es entstehen begehbare Raum-Bilder. Während im Künstlerhaus Ulm im Ochsenhäuser Hof bereits ab 4. November Folien als sinnliches Material zu entdecken sind, werden im Stadthaus ab 17. November Schatten die Treppe rauf und runter kriechen, hüpfen und fliegen.

Marianne Hollenstein, 1964 in Basel geboren, arbeitet als Künstlerin und Bühnenbildnerin weltweit. Hier kennt man sie auch vom Theater Ulm. Ihre nächste große Arbeit wird sie im Januar 2017 nach Tel Aviv führen.

Eröffnung: Donnerstag, 17. November 2016, 19:00 Uhr
Zur Eröffnung spricht Bernhard Stengele, Schauspieldirektor, Altenburg-Gera
Projektleitung: Karla Nieraad

Täglich geöffnet 9 bis 18, donnerstags bis 20 Uhr
Sonn- und Feiertage 11 bis 18 Uhr

EINTRITT FREI

Ausstellungstipp:
ORFEO/1. Akt - "Die dunklen Schatten", 4. bis 20. November 2016 im BBK/Künstlerhaus, Ochsenhäuser Hof, Ulm


Share |