17. Dezember 2017 bis 4. März 2018

ATELIER GOLDSTEIN
Das Beste aus allen Welten

Scroll down for English version

Mit Arbeiten von Perihan Arpacilar | Wolfgang Bielaczek | Julius Bockelt | Hans Jörg Georgi | Julia Krause-Harder | Stefan Häfner | Franz von Saalfeld | Christa Sauer | Markus Schmitz | Selbermann | Andreas Skorupa | Juewen Zhang | Birgit Ziegert
und Roland Kappel, Mariaberg, als Gast

Das Atelier Goldstein ist eine Einrichtung der Lebenshilfe Frankfurt, benannt nach dem Stadtteil, in dem es im Jahr 2001 von der Bühnen- und Kostümbildnerin Christiane Cuticchio gegründet wurde. Heute gilt es als eines der weltweit bedeutendsten Outsider Art Ateliers.

Roland Kappel: "Caterpiller" Foto: Ben Wiesenfarth

16 Künstlerinnen und Künstler mit Handicaps werden derzeit im Atelier Goldstein kunstpädagogisch und künstlerisch betreut. Ihre Arbeiten waren bereits u. a. in Paris oder Prag, auf Island und in China in Ausstellungen zu sehen.
Die Leiterin der Einrichtung, Christiane Cuticchio, betont immer wieder den künstlerischen Wert der Arbeiten: „Wir wollen mit dem Projekt keine Behinderten integrieren, sondern künstlerische Positionen zeigen, die eine Herausforderung für den Betrachter sind. Wir sind keine Gutmenschen, wir sind subversiv.“

Birgit Ziegert. Installation in der Schirn. Foto: Norbert Miguletz

"Das Beste aus allen Welten" stellt Arbeiten von 10 Künstlerinnen und Künstlern aus 17 Jahren Atelier Goldstein vor. Unter den ausstellenden Künstlern sind so bekannte Namen wie Hans-Jörg Georgi mit seinen aus Karton gefertigten Flugzeugmodellen, die Dinosaurier-Spezialistin Julia Krause-Harder oder Stefan Haefner mit Zukunftsstadt-Modellen.

Ergänzt wird die Ausstellung durch Baumaschinen-Modelle und Zeichnungen des in Mariaberg bei Sigmaringen lebenden Künstlers Roland Kappel.

Franz von Saalfeld: Garten Foto: Atelier Goldstein

Eröffnung:
Sonntag, 17. Dezember 2017, 11 Uhr
Grußwort: Rüdiger Böhm, Vorstand des Mariaberg e.V.
Zur Ausstellung spricht Sven Fritz, Atelier Goldstein

Projektleitung: Dr. Raimund Kast

Julia Krause-Harder: Nanotyrannus Foto: Elena Osmann

Begleitendes Programm

Freitag, 29. Dezember 2017, 17 Uhr
Donnerstag, 1. März 2018, 18 Uhr
Ausstellungsführungen mit Dr. Raimund Kast
3,50 € / Person, Kinder: 1,50 € (jedes weitere Kind einer 0,50 €)
Anmeldungen: Tel. 0731 161 7700 oder stadthaus@ulm.de

Dienstag, 20. Februar 2018, 19.30 Uhr,
Julia Krause-Harder im Gespräch mit Dr. Raimund Kast über ihre Saurier-Forschungen und ihre Kunst
Eine Veranstaltung der Museumsgesellschaft Ulm e.V. im Haus der Museumsgesellschaft, Neue Straße 85, Ecke Kramgasse, (4. OG). Eintritt frei

Wir danken der Museumsgesellschaft Ulm e.V. für die Unterstützung.

speziell für kinder
Samstag, 20. Januar
Samstag, 10. Februar
Samstag, 24. Februar, jeweils 11 bis 13 Uhr
Von Flugzeugen und Sauriern I - III
Bastel-Workshops für Kinder bis ca. 12 Jahre.
Die Teilnahme ist kostenfrei, Anmeldung unter 0731 / 161 7700

Atelier Goldstein

The Best of All Worlds

Atelier Goldstein, an institution of Lebenshilfe Frankfurt am Main e.V. (an association dedicated to supporting people with learning disabilities), is named after the district where it was founded in 2001. Today, it is regarded as one of the most renowned studios of outsider art. Atelier Goldstein is dedicated to demonstrate that artist with disabilities do have the ability to create works of significance.
The studio was founded by its current director, stage and costume designer Christiane Cuticchio. The staff consists of students and graduates from art universities. They are using a special method, developed at the studio, to help artists with different disabilities to strengthen and develop their visual language, and to bring it to perfection. Intensive imparting work enables the studio to place the artists' works in national and international museums and collections.
In 2012, Atelier Goldstein received the Binding-Kulturpreis, one of the most important German art awards. It was the first time that it was awarded to artists with disabilities. In addition, the studio has been running Goldstein Galerie, a non-commercial gallery and event location, since 2013.
"The Best of All Worlds" presents the works of 13 artists from the studio's 17 year history. It includes well-known artists like Hans-Jörg Georgi with his air-plane models made from cardboard, dinosaur expert Julia Krause-Harder or Stefan Häfner, who will present detailed models of utopian cities. Häfners works are on loan from the Deutsches Architekturmuseum, Frankfurt a. M.

The exhibition is supplemented by models of construction vehicles and drawings by artist Roland Kappel, who lives at Mariaberg, a Diakonie facility near Gammertingen in the Swabian Jura.


Share |