28. Juni bis 23. Juli 1995

Mavignier-Plakate

Zum 70.Geburtstag

Der aus Rio de Janeiro stammende Almir Mavignier war von 1953 bis 1958 Student der Hochschule für Gestaltung Ulm, bevor er sich als freier Maler und Grafiker in Ulm niederließ. 1965 erhielt er eine Professur an der Hochschule für Bildende Künste in Hamburg, wo er damals arbeitete, lehrte und lebte.

Mavignier, der zu den bedeutendsten Plakatkünstlern zählt, hat die freie und angewandte Kunst immer als Einheit verstanden. Es gelingt ihm wie keinem anderen Künstler, konstruktive Ästhetik mit gegenständlichen Motiven in Einklang zu bringen. Das Gespür für das Wesentliche prägt Mavigniers unverwechselbare Handschrift.

Zusätzlich begleiteten zwei Ausstellungen die Plakatausstellung im Stadthaus: Fotoplakate in der Fotogalerie & Atelier Reintraut Semmler und Grafiken von Almir Mavignier im Fruchtkasten, Vordere Mühle, Blaustein-Lautern.


Share |